Zeichnung: Tod und Vergänglichkeit

Letztens habe ich in der Bibliothek etwas gestöbert (Bücher zum Thema Zeichnen, Manga-Zeichnungen und Co.). Dort bin ich zufällig auf das Buch Feen, Elfen und Gnome von Linda Ravenscroft gestoßen. Dort veranschaulicht sie, wie man typische Fantasy Wesen zeichnen und colorieren kann.

Während ich durch das kleine Buch durchgeblättert habe, fand ich eine Zeichnung besonders interessant. Sie zeigte einen Totenschädel mit Kerze (hier ein Symbol für den Tod und die Vergänglichkeit). So habe ich meinen Zeichenblock genommen und versucht, den Schädel mit der Kerze zu zeichnen und für meinen ersten Versuch, ist er mir doch gut gelungen. Auch, wenn ich das Zeichnen vom Gebiss noch einmal üben muss – stattdessen bin ich mit der Schraffur und dem Totenschädel sehr zufrieden. (:

Referenz: L. Ravenscroft, Feen, Elfen und Gnome



Her mit euren Kommentaren. : D

Eure Foulquês

One thought on “Zeichnung: Tod und Vergänglichkeit

  1. Ohhh~ Sowas ist genau mein Ding!
    Die Zähne stechen noch ein wenig zu hart hervor, finde ich. Aber die Schraffur gefällt mir ebenfalls total gut!
    Solche Motive kannst du ruhig öfter zeichnen. Generell würden mich weitere Motive aus dem angesprochenen Buch interessieren. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.